Startseite

Volksbegehren gegen Studiengebühren

Wir rufen alle Bürger*innen Bayern auf, sich für das Volksbegehren Studiengebühren einzutragen. Noch bis zum 30. Januar sind die Rathäuser Bayerns geöffnet, um Unterschriften zur Eintragung entgegen zu nehmen. Welches Rathaus in der Nähe ist und wie seine Öffnungszeiten sind, erfährt man auf dieser praktischen Karte. Die meisten Rathäuser haben auch am Wochenende geöffnet, um der aus beruflichen Gründen tagsüber verhinderten Bevölkerung zu ermöglichen, sich einzutragen. 
Diese erste Eintragung dient noch nicht der Stimmabgabe für oder gegen Studiengebühren. Mit der Eintragung für das Volksbegehren signalisiert man lediglich, eine Behandlung und Klärung des Themas zu wünschen. Erst beim später stattfindenden Volksentscheid werden die Bürger*innen Bayerns aufgefordert, sich für oder gegen Studiengebühren auszusprechen. Eine Erklärung des Prozederes und der Voraussetzungen haben wir in einem Beitrag zusammengestellt.


Neuigkeiten

Alle Neuigkeiten in unserem Weblog lesen